Sonnenschutz fürs Baby

Veröffentlicht am von WeddigKeutel

Im Frühjahr nimmt die Zahl der Sonnenstunden zu, bereits im März haben die Sonnenstrahlen eine immense Kraft, die oft unterschätzt wird. Verantwortungsvolle Eltern sorgen frühzeitig für einen ausreichenden Sonnenschutz für ihr Baby, denn gerade die zarte Babyhaut verfügt noch über keinen eigenen Schutzmechanismus, der Sonnenbrand ist schnell da. Sonnenlicht ist wichtig für die Bildung von Vitamin D, deshalb ist es gut, so oft wie irgend möglich mit dem Baby nach draußen zu gehen. Gut geschützt haben auch alle Beteiligten ihren Spaß daran.

Oberstes Gebot: Cremen, cremen, cremen

Für die empfindliche Babyhaut ist der höchste Lichtschutzfaktor gerade richtig. Eltern, deren Baby ohnehin mit Rötungen und Reizungen reagiert, sollten beim Kauf darauf achten, dass die Sonnencreme oder Sonnenmilch möglichst keine Duftstoffe enthält. Gut geeignet ist zudem eine Creme mit Mikropigmenten, die sich wie ein Schutzfilm auf die Haut legen und keine Sonnenstrahlen durchlassen. Beim Eincremen darauf achten, dass die sogenannten „Sonnenterrassen“ wie Nase und Ohren eine besonders sorgfältige Behandlung erfahren. Und trotz noch so gründlichem Eincremen heißt es: Nach der vorgeschriebenen Zeit raus aus der Sonne! (Als Richtwert: 10 Minuten x Schutzfaktor = Sonnenzeit.) Nochmaliges Eincremen stellt keinen Schutz dar, die Haut braucht unbedingt eine Sonnenpause. Für Planschbecken und Schwimmbad empfiehlt sich eine wasserfeste Sonnencreme. Nach dem Abtrocknen aber das wiederholte Eincremen nicht vergessen.

Kleidung ist der beste Schutz

Der beste Schutz für Babys Haut ist immer noch die Kleidung. Sinnvoll sind dünne, locker sitzende Hosen und dünne, langärmelige Shirts, um den Körper des Babys vor den Sonnenstrahlen abzuschirmen. Der Kopf wird mit einem Sonnenhut oder einer Mütze mit Nackenschild vor Sonnenbrand geschützt. Für Ausflüge mit dem Baby sollte an zusätzlichen Sonnenschutz gedacht werden. Dazu gehört ein Sonnenschutz für die Autoscheibe, ein kleiner Sonnenschirm, der sich am Kinderwagen oder Buggy befestigen lässt und für einen längeren Aufenthalt im Schwimmbad oder am Strand ein Sonnenschirm oder eine Strandmuschel. Beides lässt sich platzsparend für den Transport im Auto zusammenklappen und ist an Ort und Stelle schnell aufgebaut. Eltern haben bekanntlich wenig Zeit und so lässt sich auch die Ausstattung fürs Baby online kaufen. Neben der Bequemlichkeit hat das weitere Vorteile: Die Auswahl ist größer und die Preise meist niedriger als im Babyshop vor Ort.  Mit Rabattcoupons von Gutscheinsammler wird der Einkauf noch günstiger.

Dieser Beitrag wurde unter Rabatte veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Newsletter abonnieren
Top